DGAP-Adhoc: EUROKAI GmbH & Co. KGaA: Abweichung von der kommunizierten Prognose für 2019

2020. március 12., csütörtök, 16:28





DGAP-Ad-hoc: EUROKAI GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung


EUROKAI GmbH & Co. KGaA: Abweichung von der kommunizierten Prognose für 2019


12.03.2020 / 16:28 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.





Ad hoc-Mitteilung der EUROKAI GmbH & Co. KGaA

nach Art. 17 EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)



ISIN: DE0005706501 und DE0005706535



EUROKAI GmbH & Co. KGaA

Abweichung von der kommunizierten Prognose für 2019



Die EUROKAI GmbH & Co. KGaA hat nach vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen ihre Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2019 verfehlt.



Für 2019 wurde für den Einzelabschluss ein Jahresergebnis auf dem Niveau des Vorjahres erwartet, welches EUR 49,7 Mio. betrug. Für 2019 wird es jedoch nur noch EUR 27,9 Mio. betragen. Ursächlich ist hierfür insbesondere der spürbare Ergebnisrückgang der EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, an der EUROKAI mit 50% beteiligt ist, für die bereits ein deutlicher Ergebnisrückgang prognostiziert worden war. Dieser ist auf die hohe Wettbewerbsintensität zurückzuführen, die zu einem Wegfall von und einer noch nicht hinreichenden Akquisition von Containerdiensten an den deutschen Standorten der EUROGATE geführt hat, was auch nicht durch den spürbaren Umschlags- und Ergebnisanstieg an dem EUROGATE Standort Hamburg ausgeglichen werden konnte.



Dies hat bei EUROGATE ergänzend zu einer außerplanmäßigen Abschreibung auf Finanzanlagen geführt, die allerdings nicht das EUROKAI Konzernergebnis belastet, das für das Geschäftsjahr 2019 bei EUR 70,5 Mio. (Vorjahr: EUR 60,5 Mio.) und damit der kommunizierten Erwartung entsprechend deutlich über dem Vorjahresergebnis liegen wird. Zum Konzernergebnis 2019 trägt insbesondere der positive Effekt aus der im April 2019 erfolgten Veräußerung der mittelbar gehaltenen Beteiligung an der Medcenter Container Terminal S.p.A., Gioia Tauro, bei. Darüber hinaus sind im Konzernergebnis 2019 auch bereits die Aufwendungen im Zusammenhang mit der endgültigen Einstellung des Geschäftsbetriebs und der Liquidation der CICT Port Industriale Cagliari S.p.A. enthalten.



Der EUROKAI Jahresbericht 2019 wird am 29. April 2020 veröffentlicht.



Hamburg, den 12. März 2020



Die persönlich haftende Gesellschafterin

Kurt F.W.A. Eckelmann GmbH











12.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: EUROKAI GmbH & Co. KGaA

Kurt-Eckelmann-Straße 1

21129 Hamburg

Deutschland
Telefon: 040/7405-2054
Fax: 040/7405-2849
E-Mail: christiane.thaden@eurokai.de
Internet: www.eurokai.de
ISIN: DE0005706535, DE0005706501
WKN: 570653, 570650
Börsen: Regulierter Markt in Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hannover, München, Stuttgart
EQS News ID: 995963





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




995963  12.03.2020 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=995963&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum