DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Auswirkungen auf Umsatz und Ergebnis aufgrund von COVID-19 erwartet; Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20 zurückgezogen

2020. március 18., szerda, 12:40





DGAP-Ad-hoc: CECONOMY AG / Schlagwort(e): Prognose/Prognoseänderung


CECONOMY AG: Auswirkungen auf Umsatz und Ergebnis aufgrund von COVID-19 erwartet; Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20 zurückgezogen


18.03.2020 / 12:40 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Die CECONOMY AG (CECONOMY) verzeichnete in den ersten beiden Monaten des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2019/20 eine solide Entwicklung bezogen auf Umsatz und Ergebnis. In Anbetracht der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) gestaltet sich die Situation in vielen Kernmärkten von MediaMarktSaturn jedoch herausfordernd. Nach aktuellem Stand bleiben alle MediaMarkt und Saturn Märkte in Österreich, der Schweiz, Belgien, Italien, Spanien, Polen, Luxemburg und jetzt auch in Deutschland vorerst geschlossen. Wir stellen fest, dass unsere Kunden zunehmend auf unseren Online-Kanal ausweichen. Seit Beginn der Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID-19 fokussieren wir unsere Vertriebsaktivitäten und unsere Ressourcen verstärkt auf diesen Kanal; zum Beispiel auch, indem spezielle Lösungen für die Home-Office-Ausstattung beworben werben. Dennoch erwartet CECONOMY Auswirkungen auf Umsatz und EBIT.


CECONOMY bewertet die Situation kontinuierlich und ergreift alle notwendigen Maßnahmen zur Sicherung des Geschäfts. Dazu gehören auch Kostenmaßnahmen, um die Auswirkungen auf das Ergebnis abzumildern, sowie das Aussetzen von Investitionen.


Angesichts dieser Situation hat der Vorstand heute beschlossen, die am 17. Dezember 2019 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20 zurückzuziehen. Aufgrund der Dynamik der Entwicklungen im Zusammenhang mit COVID-19 ist es derzeit nicht möglich, eine Vorhersage zur Geschäftsentwicklung in den kommenden Wochen zu machen und die Auswirkungen auf das Geschäft zuverlässig zu quantifizieren. Der Vorstand sieht daher derzeit davon ab, eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20 abzugeben.



Finanzkennzahlen: Die ursprüngliche Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20 (vgl. S. 48) sowie die Erläuterungen der prognoserelevanten Kennzahlen Umsatz und EBIT (vgl. S. 53 bis 56) sind in dem auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlichten Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2018/19 unter dem folgenden Link abrufbar:
https://www.ceconomy.de/media/ceconomy_geschaeftsbericht_2018_19.pdf


Mitteilende Person: Stephanie Ritschel, Vice President Investor Relations, CECONOMY AG

 








18.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: CECONOMY AG

Kaistr. 3

40221 Düsseldorf

Deutschland
Telefon: +49 (0)211 5408-7225
Fax: +49 (0)211 5408-7005
E-Mail: stephanie.ritschel@ceconomy.de
Internet: www.ceconomy.de
ISIN: DE0007257503, DE0007257537, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
WKN: 725750, 725753, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1000461





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1000461  18.03.2020 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1000461&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum